Kurszugang Relaxpause

Körpermediation

Eine Körperreise bringt dir ein neues Körperbewusstsein. Mithilfe der Körperreise lernen wir wieder, ganz bewusst und gezielt in uns hineingehören, unseren Körper bewusst und intensiv wahrzunehmen und später dann auch schon die ersten Anzeichen von möglichen Dysbalancen zu erkennen – noch bevor die ersten unangenehmen Symptome oder ernsthaften Erkrankungen entstehen.

Die „Meditation für Klarheit“ verhilft dir  dazu, dass du wieder in der Lage sein wirst, klare Entscheidungen treffen können.

Kleinkinder können es noch, auf ihre innere Stimme zu achten und zu hören. Doch leider wird uns das mit dem Erwachsenenwerden immer mehr abtrainiert, weil wir bei kleinen Kindern deren Intuitionen bewerten und oft als falsch / nicht wahr / das kann nicht sein / du irrst dich…. abtun. Das wird uns im späteren Leben dann oft unbewusst zum Verhängnis und müssen – sofern wir dies erkennen und verändern wollen – wieder mühsam erlernen – auf unsere innere Stimme – auf unser Bauchgefühl – auf unser Unterbewusstsein zu hören.

Mit dieser Mediation hast du eine Übung zu Hand, welche deine Instinkte, deine innere Stimme wieder trainiert und ans Licht holt.

Die „Adlermediation“  – also der Blick aus der Vogelperspektive – bringt dir Abstand und Überblick.

Denn oft sieht man ja den Wald vor lauter Bäume nicht – das Sprichwort ist dir sicher bekannt und es steckt soviel Wahres darin.Hier hilft es auf Distanz zu gehen, Abstand zu schaffen und das Ganze einmal von oben zu betrachten.

Warum ein Adler? Weil dieser ein altes Machtsymbol der Götter ist. Er wird als „König der Lüfte“bezeichnet und steht für Eleganz, Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer. Er kann mit seinen Adleraugen eine noch so kleine Maus entdecken – aus der Höhe hat er einen guten Überblick.

Die Atemmeditation ist die wohl bekannteste in unseren Breitengraden, vermutlich weil sie sehr einfach ist und besonders schnell gegen Stress wirkt.

Ziel der reinen Atemmeditation ist es, einfach nur deinen Atem zu spüren, zu spüren, was beim Atmen passiert und dies bewusst wahrzunehmen.

Die Atmung ist ein natürlicher Vorgang, der völlig von selbst abläuft. Beim Einatmen dehnen sich die Lungenflügel aus, der Brustkorb und Bauchraum weiten sich und beim Ausatmen werden sie wieder kleiner. Beim Einatmen spannt sich die Atemmuskulatur und das Zwerchfell an und beim Ausatmen erschlaffen sie wieder. Unser Atem ist also ein Wechselspiel zwischen Anspannung und Entspannung. Wenn du diese Übung regelmäßig durchführst, dann wirst du kurzfristig aber auch langfristig mehr Gelassenheit und Ruhe verspüren. Und es tritt vermutlich ein positiver Nebeneffekt ein, denn du wirst besser atmen, sprich du wirst vermutlich vom Brustatmer zum Bauchatmer werden, sodass Sauerstoff bis in die kleinsten Lungenbläschen strömen kann. Und das führt unweigerlich zu mehr Lebenskraft und Gesundheit

Die Richtmediation bringt uns schnell in den Zustand von Ruhe und Zufriedenheit.

Wenn du zum Beispiel im Wald bist, dann schließe die Augen und atme tief durch, spüre den Waldduft und beobachte, welche Gefühle dieser in dir auslöst. Oder du siehst eine Blume und riechst an ihr. Auch hier am besten mit geschlossenen Augen. Du kannst auch mal versuchen, dir einen schönen, starken, kräftigen Baum zu suchen und diesen zu umarmen. Schließe dabei die Augen und spüre ich dich hinein. Wie riecht er? Wie fühlt es sich an, so einen gestandenen Baum zu umarmen? Strömt vielleicht seine Kraft in dich? Hörst du Insekten summen? Hörst du den Wind in den Blättern?

Sei ganz im Hier und Jetzt – du wirst merken, wie schnell du dich wieder geerdet fühlst und Klarheit sich in dir ausbreitet.

Die Strandmeditation sorgt für Entspannung und wirkt so effektiv gegen Stress und Alltagsfrust.

Du kennst das bestimmt auch, den Spagat zwischen Beruf,- Privat – und Familienleben, wobei hier bereits auch nur ein Bereich hohe Ansprüche an uns stellen kann. Und gerade wir Frauen neigen dazu es allen und jedem recht zu machen, in allen Bereichen unseren Mann zu über 100 Prozent zu stehen und kommen dabei leider immer selbst zu kurz. Vielleicht findest du ja Gefallen an dieser Meditation, die dir einen Kurzurlaub für deine Seele verschaffen möchte.

So lernst du gezielt, einen erholsamen Abstand zur momentanen Situation zu schaffen und übst gleichzeitig, insgesamt mehr Distanz zur stressigen Wirklichkeit zu halten und dich nicht von ihr „auffressen“ zu lassen.

Die Bergmediation bringt dir Ruhe und Selbstbewusstsein, denn der Berg vermittelt ein Bild von Stärke und von geerdet Sein.

Er steht aufrecht, trägt seinen Gipfel in der klaren Luft und er trotz fast jeder Naturgewalt (höchsten ein gewaltiges Erdbeben oder Vulkanausbruch kann ihn zerstören). Er steht also mit „festen Beinen im Leben“ oder auch „er steht mit beiden Beinen fest auf dem Boden“ – aber gleichzeitig ein wenig „über den Dingen“

Aus dieser Übung kannst du etwas von der Stärke des Baumes mit in deinen Alltag nehmen. Das wird dir innere Ruhe verschaffen, auch wenn es mal etwas kräftigeren Gegenwind geben wird.