Der Rücken – das Zentrum deines Lebens

Rückenschmerzen zählen zur Volkskrankheit Nummer 1 – kein Wunder, denn mittlerweile geben knapp 83 % aller Deutschen an unter Rückenschmerzen oder Nackenverspannungen zu leiden. Warum also dem Rücken nicht auch einen besonderen Tag im Jahr widmen? So ist der 15. März zum Tag der Rückengesundheit ernannt worden, welchen wir nutzen, um dieses Thema aufzugreifen und gleichzeitig dir ein ganz besonderes Angebot zu machen.

Der Rücken ist das Zentrum deines Lebens und oftmals erinnern wir uns erst dann an ihm, wenn er sich durch Schmerzen bemerkbar macht und so unser Leben einschränkt. Und auch dann erkennen wir oft nicht, dass dies ein Hilferuf ist und an uns appellieren will, dass wir in unserer Lebensweise etwas ändern sollten. Stattdessen schlucken wir Medikamente um den Schmerz zu entgehen oder gehen zum Arzt, mit der Folge, dass auch er uns Medikamente und mit etwas Glück ein paar Massagen oder Physiotherapie verschreibt. Doch auch wenn dadurch Linderung eintritt, ist diese nur von kurzer Dauer. Denn die Ursachen sind immer noch vorhanden.

Fakt ist, dass in Deutschland bereits mehr 81 % der Erwachsenen an Rückenschmerzen leiden, dazu kommen noch knapp 20 % der 10 bis 16jährigen. Man kann also sagen, (fast) ganz Deutschland “hat Rücken”. Und dennoch wird für die Aufklärung sehr wenig getan. Denn allein Bewegung reicht nämlich nicht aus. Natürlich ist sie ein ganz wesentlicher Baustein, doch eben nicht der einzigste.

Mögliche Ursachen von Rückenschmerzen

Leider ist es heute immer noch so, dass auch die Medizin die Ursachen von Rückenschmerzen und Nackenverspannungen auf Bewegungsmangel einschränkt. Doch wenn man sich beim Arzt wieder sieht, sind die Schmerzen, Abnutzungen und Krankheitsbilder häufig schon so fortgeschritten, dass oft viel zu schnell zu einer Operation geraten wird. Hier muss man wissen, dass Operationen richtig viel Geld einbringen, Geld was die Krankenhäuser dringend benötigen. Doch die Ursache der Rückenschmerzen sind damit leider nicht behoben. Auswertungen der Krankenkassen haben gezeigt, dass Patienten die sich einer Bandscheibenoperation unterzogen haben, nicht minder davor bewahrt sind, frühberentet zu werden. Der Erfolg einer solchen Operation ist also verschwindend gering.

Und was ist mit denen, bei denen keine direkte Ursache zu finden ist? Das betrifft immerhin 90 % der Betroffenen, an denen herumgedoktert wird und Medikamente en masse verschrieben werden. Trotzdem leiden sie und finden keine Besserung.

Würde man aber bei diesen Menschen eine gezielte Risikoanalyse betreiben, und zwar unter oben gezeigten Gesichtspunkten, dann würde diese 90% alle keine Probleme mehr mit Rücken und Nacken haben. Und somit hätte die Gesellschaft 90 % weniger Muskel-und Skeletterkrankungen zu verzeichnen.

 

Warum wir unseren Rücken wertschätzen sollten

Wir sollten unseren Rücken mehr Beachtung schenken und lernen, ihn  wertzuschätzen. Denn die Wirbelsäule – das Zentrum unseres Lebens – hält uns aufrecht. Nur durch sie können wir überhaupt Laufen, gehen, den Kopf aufrecht halten, uns bewegen. Von der Wirbelsäule aus ist alles in unserem Körper miteinander verbunden und kommuniziert miteinander. Das Rückenmark verläuft durch die Wirbelsäulenkanäle zu unserem Gehirn und die Nervenbahnen die hier miteinander verbunden sind kommuniziert mit- und untereinander. Es ist also kein Wunder, dass viele Ursachen nicht erkannt werden, weil sie schlichtweg nicht mittelbar mit dem Rücken zu tun haben.

Anders ausgedrückt, ist der Rücken der Spiegel unserer Seele. Denn er speichert all unsere gesammelten Erfahrungen und Erlebnisse ab und verarbeitet diese dann weiter.

Lass mich das an einigen Beispielen kurz näher erläutern:

Wenn du bereits in frühen Kindheitstagen Verantwortung übernehmen musstest dann wirst du im Erwachsenenalter oftmals unter Nackenverspannungen leiden, weil du einfach Verantwortung für alles und jeden übernimmst -ob unbewusst oder bewusst. Denn dir lastet die Verantwortung schwer auf den Schultern oder anders ausgedrückt, du hast schwer zu tragen.

Oder aber du hattest ein Trauma, bei welchem du den Kopf eingezogen hast – in dem Moment des Erlebens ein äußerst wichtiger Schutzmechanismus. Doch wenn du diese Schutzhaltung nicht wieder auflöst, wird der Körper diese dauerhaft beibehalten und so entsteht aus der vormaligen Schutzhaltung eine Fehlhaltung, welche sich in Schmerzen widerspiegelt.

Aber auch viele andere chronische Erkrankungen können zu Gelenkschmerzen führen, die nicht unmittelbar damit zu tun haben. Denn Erkrankungen entstehen immer aus einer Dysbalance im Körper heraus und aus einem Mineral- und Nährstoffmangel. Diesen haben wir alle, sofern wir uns nicht biologisch pflanzlich roh ernähren, nämlich so wie die Natur es für uns vorgesehen hat. Es reicht also schon, wenn man das Essen auf mehr als 42 Grad erhitzt. Denn ab dieser Temperatur werden bereits größtenteils alle Nährstoffe zerstört und somit denaturiert.  Doch auch die Lebensmittel, die industriell zubereitet und verarbeitet werden, sind frei von Nährstoffen und Mineralstoffen. Der Körper erhält hier nur Füllstoffe, aber keine Mineral – und Nährstoffe, Vitamine und Spurenelemente.

Die Ernährung beeinflusst den Rücken

Unsere bekannte westliche Ernährung fördert Krankheiten, sie fördert Muskel-und Skeletterkrankungen. Denn diese Ernährung führt zu  Entzündungen und Übersäuerung in unserem Körper, was wiederum – wie schon erwähnt –  Gelenk,- Rückenschmerzen und Nackenverspannung verursacht. Dieser Aspekt wird jedoch in der Schulmedizin kaum bis gar nicht berücksichtigt. Oder hat dir dein Arzt schon mal geraten, lieber auf glutenfreie, roh-vegane Ernährung umzusteigen? Im Gegenteil, es wird noch immer der wahnwitzige Mythos vertreten, Fleisch und vor allem Milch für einen guten Knochenbau zu sich zu nehmen. Blöderweise bewirken dieses Lebensmittel aber genau das Gegenteil, sie entziehen dem Knochen Kalzium und lassen ihn brüchig werden.

Stress, auch ein wichtiger Indikator für Rückenschmerzen und Nackenverspannungen

Ja, auch Stress ist ein nicht zu unterschätzender Faktor, der Rückenschmerzen und Nackenverspannungen auslösen kann. Denn wenn du unter Stress stehst, dann verkrampfen sich die Muskeln, sie stehen unter Anspannung, denn sie entschieden früher oftmals über Leben oder Tod. Wenn einem unserer Vorfahren früher nämlich ein Säbelzahntiger begegnete, hieß es schnell die Beine in Bewegung setzen und laufen, laufen und nochmals laufen. Oder aber kämpfen. Flucht oder Kampf – zwei Aktionen, bei denen es hilfreich ist, wenn unser Körper unter Stress gerät. Doch danach ist es wichtig, dass Entspannung eintreten kann, damit sich unser Organismus wieder erholen und auftanken kann.

Nun heute müssen wir es zumindest nicht mehr mit dem Säbelzahntiger aufnehmen. Aber die Reaktionen unseres Körpers sind noch genauso wie vor zig tausenden Jahren. Nur mit dem Unterschied, dass wir heute permanent unter Stress stehen. Und da ist nicht nur die Digitalisierung und Globalisierung schuld.  Auch der Druck in der Schule oder im Job und in der Familie sind Faktoren, die auf uns Stress ausüben. All das hat Einfluss -negativen Einfluss auf unsere (Rücken)Gesundheit – auch wenn es vielen nicht bewusst ist.

Du siehst, das Thema Rücken ist extrem vielschichtig. Es reicht also nicht, mal eben schnell ein paar Medikamente einzuwerfen und sich im Fitnessstudio anzumelden. Nein,  die gesamte Lebensweise muss auf den Prüfstand, wenn man seinen Rücken stärken, schmerzfrei leben und vital leben möchte. Wenn man also im Leben Erfolg haben möchte. Denn Erfolg leitet sich von TUN ab – es erfolgt etwas – doch es kann nur etwas erfolgen, wenn ich beweglich bin. Beweglich im Denken, Handeln und Tun.

Unser Angebot an dich:

Zählst auch du zu den oben genannten 80%? Willst du dauerhaft, nachhaltig und erfolgreich etwas verändern? Dann nutze den Tag der Rückengesundheit für deinen ganz persönlichen Start in ein rückengesundes und nackenentspanntes Leben.

Du bekommst auf unseren ganzheitlichen Rückenkurs im März 15,- EUR Rabatt. Nähere Informationen erhältst du hier:

Hat dir der Artikel gefallen? Dann freuen wir uns über ein Like oder eine kleine Spende. Vielen Dank.
Gesundheit-lenkt-Energie-Akademie
+ posts

Wir lieben es, so nah wie möglich im Einklang mit der Natur zu leben und die Kraft der Natur für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden zu nutzen. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, diese Erfahrungen mit anderen Menschen zu teilen und sie an dem Wissen teilhaben zu lassen. Denn DU hast es selbst in der Hand, ob und wie vital und fit zu bist.

Leave A Reply

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück